QuadratRatschnSchlamassl - das aktuelle Stück im November 2019

 

 - ein Hinterhofschank von Ralph Wallner - die Proben hierzu laufen schon auf Hochtouren. Alle Spieltermine und Informationen finden Sie unter der Rubrik "mia spuin wieder".

 

Alle Spieler vor und Mitwirkenden hinter der Bühne freuen sich auf unterhaltsame Theatervorstellungen mit Ihnen.

 

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr das "Theater-Kaffee am Samstag Nachmittag" mit Kuchenbuffett stattfindet

(Samstag: 16.11./  Einlass. ab 13.30 Uhr)

 

 

Hier finden Sie noch ein paar fotografische Einblicke unserer Proben...

 

 

 

Werbung ist das halbe Leben!

Wer immer von Euch nochmal einsteigen, wieder mitspielen, es trotzdem versuchen oder jemanden kennt, der genau das schon immer mal machen wollte - wir freuen uns über jede(n) neue(n) Theaterspieler(in). Sprecht alle an, macht Werbung für die Bretter, die die Welt bedeuten oder kommt einfach selbst wieder mit auf die Bühne.

 

 

 

 

 

Theater-Kaffee am Samstag Nachmittag war ein voller Erfolg

Pfarrer Gröppmair zu Gast in Niederroth

Am Samstagnachmittag erblickte so mancher Sportheimbesucher in Niederroth ein bekanntes Gesicht: Pfarrer Greppmaier besuchte seine alte Gemeinde. Anlässlich der Theateraufführung „Im Pfarrhaus is da Deife los“ der Niederrother Theatergruppe besuchte der Seelsorger seine langjährige Heimat. Dabei erlebte er in gut gefülltem Sportheimsaal einen kurzweiligen Nachmittag. Dafür hat sich die Theatergruppe dieses Jahr eine Neuerung einfallen lassen. Neben den immer gut besuchten Abendveranstaltungen sollte auch die Nachmittagsveranstaltung am ersten Samstag belebt werden. Dies wurde mit einem „Kaffeetheater“ umgesetzt. Dabei waren im Eintrittspreis Kaffee und selbstgemachter Kuchen inklusive. Zu sehen gab es neben vielen bekannten Gesichtern auch ein amüsantes Theaterstück zu sehen. Hierin konnte sich der ehemalige Pfarrer ansehen, was passiert, wenn eine Gemeinde kurzfristig außer Rand und Band gerät: Pfarrer Bürstel (Wolfgang Böck) hat alle Mühe, seine Gemeinde und seinen Alltag im Griff zu behalten. Sein Schwester Mechthild (Kornelia Siedersberger), Kirchenratsvorsitzende Gundula Krätz (Marina Krutzlinger) und Chorleiterin Monika (Katharina Friedl) und vor allem seine zwei Ministranten (Gertraud Rauch-Zimmermann und Josephine Neumann) bringen ein gehöriges Durcheinander in seinen geregelten Ablauf. Das Auftauchen des „unorthodoxen“ Aushilfspfarrers (Anton Menter) sowie dessen Bekannter Jenny (Tanja Hahn) bringen ihn dann endgültig an den Rande der Verzweiflung. Mit den Ganoven Checker (Andreas Leuze) und Bonzo (Josef Siedersberger) bricht dann das endgültige Chaos im Pfarrhaus aus.

Obwohl Pfarrer Greppmair solch chaotische Zustände in Niederroth wohl kaum erlebt haben darf, fühlte er sich am Theaternachmittag sichtlich wohl. Doch auch von anderen Zuschauern verschiedener Vorstellungen kam großes Lob für die spielerische Leistung der Darsteller, die Bühnengestaltung und die Kostüme sowie die gelungen Maske. Somit schafften es die „Niederrotha Theatara“, dem Publikum ein stimmiges Laientheater zu bieten. Und auch für Pfarrer Bürstel war am Ende wieder „ois easy“.

 

Einen kleinen aber feiner Bericht über die Aktivitäten der Theatergruppe gibt es auf Seite 31 des Theaterspiegels.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Niederroth